| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz |
► Start
► Terminkalender
► Sport Aktuell
► Jugendabteilung
► Online Nennung
► Foto-Galerien
► Historisches / Archiv
Ruhr-Blitz Archiv
Ruhr-Blitz Tradition
► Kontakt
► Gästebuch
► Ruhrblitz Empfehlungen
► Members only
Zugangsdaten beantragen ►
Ruhr Slalom 2015
  Opel 6h Rennen 2015
  Opel 6h Rennen 2013
► letzte Aktualisierung
► Bilder Rallye Ruhrgebiet 2016


 
MSC Ruhr-Blitz-Bochum e.V im ADAC
Oskar Hoffmann Str.110
44789 Bochum
Tel.: 0234 / 300261
Tel.: 0234 / 93258 - 15
Fax: 0234 / 93258 - 58
Email ?
┬á© MSC Ruhr-Blitz Bochum
14.05.2009
Youngster Erfolge
3 Ruhr-Blitz Youngster in Rüthen auf dem Treppchen

Eine Woche nach unserem Verkehrssicherheitstag in Rüthen fand der 3. Wertungslauf zum Youngster-Slalom-Cup 2009 in Rüthen statt. Die Streckenführung wich in entscheidenden Passagen von bekannten Mustern ab. Trotzdem brachten die jungen Ruhrblitz-Piloten einen 2. Platz und 5 Pokalplatzierungen mit nach Hause. Ihre am Verkehrssicherheitstag gemachten Erfahrungen in wurden so in schöne Erfolge umgesetzt.

Auf noch teilweise feuchter und dabei bekannt rutschiger Strecke gingen die Einsteiger als erste auf die Strecke. Unser bisher motorsportlich noch unbekannter Neuzugang Steven Dreier setzte die aufsteigende Tendenz der beiden bisherigen Youngster-Cup-Läufe fort. Er steigerte sich vom Trainingslauf zum 2. Wertungslauf um mehr als zwei Sekunden. Trotzdem musste er sich nicht nur den Lokalmatadoren von Rüthen, sondern auch aus dem Kartsport bekannten und schnellen Youngster-Einsteigern beugen. Er schrammte mit dem 13. Platz knapp an den Pokalrängen vorbei.

Licht und Schatten gab es dann bei den nächsten Klassen. Junior René Wernthaler und Young Driver Patrick Santorius litten unter ihrem Trainingsrückstand und gingen zwar sehr motiviert, aber zu übermütig ans Werk. So wurden sie dann mit Pylonenfehlern in der Wertung durchgereicht: Platz 18 für René und Platz 20 für Patrick.

Ganz ohne Pylonenfehler in der Saison 2009 geblieben ist aber bisher unsere Juniorin Lisa Krahforst. Bereits in Dortmund stand sie als beste Dame der Junioren auf dem Treppchen. Die guten Streckenkenntnisse halfen ihr, auch in Rüthen gut zu punkten. Sie setzte ihr neues Selbstvertrauen fehlerfrei in gute Zeiten um. Der Lohn: mit Platz 20 wurde sie erneut beste Dame der Junioren und konnte als Gesamtführende in der Damenwertung der Junioren den Abstand zu ihren Verfolgerinnen deutlich ausbauen.

Hervorragende Zeiten lieferte Oliver Purmann ab, der so auf dem Weg zu einer Top-Platzierung war. Allerdings wurden auch diesmal seine Hoffnungen unter einer überfahrenen Pylone begraben. Er musste sich bis auf den 12. Platz durchreichen lassen, durfte aber dafür wenigstens noch einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern

Nach dem dritten Starter der Junioren gab es im 1. Wertungslauf lange Gesichter bei der Konkurrenz. Marius Golombeck, bei den bisherigen Läufen in 2009 jeweils mit Pylonenfehler unterwegs, fuhr die bis dahin absolut schnellste Einzelzeit des Tages fehlerfrei. Einzig David Lux schaffte eine weitere Fabelzeit und konnte sich noch deutlich vor Marius platzieren. Ohne überschäumendes Temperament ging Marius taktisch klug den 2. Wertungslauf an. Ohne Fehler konnte er den Abstand zum späteren Klassensieger noch verringern. Er sicherte sich so einen verdienten und hervorragenden zweiten Platz bei den Junioren.

Die abschließende Spezialisten-Klasse versprach zunächst auch Gutes für den Ruhrblitz. Kris Behm lag nach dem ersten Wertungslauf auf dem 2. Platz, schnellere Konkurrenten mussten sich Pylonenfehler anrechnen lassen. Dann eine leichte Zeitverschlechterung im 2. Wertungsdurchgang, die stärksten Konkurrenten zogen vorbei. Obwohl selbst ohne Fehler, musste er sich in der Endabrechnung mit dem Pokal für den 5. Platz zufrieden geben.
◄◄ zurück
<<< Zur├╝ck zu den aktuellen Ruhrblitz-Nachrichten
23.05.2019

CMS by KLEMANNdesign.biz